Cabanin

Eingeschränkte Verfügbarkeit bei Aromen hat auch Effekt auf Produktion von Vitamin A und E

BASF nach Feuer in Ludwigshafen vermutlich länger nur eingeschränkt lieferfähig.

Feednavigator.com(*) berichtete bereits am 10. November, dass die BASF durch den Brand in der Aromenproduktion (31.10.17) auch anderweitig mit Einschränkungen zu kämpfen hat. Die Ausgangssubstanzen für die Herstellung von Vitanin-A und Vitamin-E sind betroffen. Nach Angaben der BASF kann es noch mehrere Wochen dauern bis die Produktion wieder anläuft. Preiserhöhungen bei Vitanin E sind bereits am Markt angekommen und zeigen weiter steigende Tendenz auch für Q1/2018.

Der Einsatz von hoch antioxidativen Polyphenolprodukten wie Cabanin CSD kann die notwendigen Mengen an Vitamin E reduzieren und die steigende finanzielle Belastung mildern. Cabanin CSD besteht aus Extrakten und Trestern von Zitrus, Wein und schwarzer Johannisbeere sowie aus der Edelkastanie. Die standardisierte, patentierte Polyphenolkombination kann mindestens 50% von Vitamin E ersetzen. Neben der hohen antioxidativen Kapazität belegen viele Universitäts- und Praxisversuche die signifikanten, leistungsfördernden Eigenschaften von Cabanin CSD.

Je nach Futtertyp und ersetzter Menge von Vitamin E können bei Verwendung von Cabanin CSD allein durch den günstigeren Preis durchschnittliche Einsparungen von bis zu 30% erreicht werden. Hinzu kommt der Zusatzgewinn durch die Steigerung der tierischen Effizienz, eine uniformere Gewichtsentwicklung und gute Fleischqualität.

Kontaktieren Sie uns! Wir beraten Sie gern persönlich.

 

(*)https://www.feednavigator.com/Article/2017/11/10/BASF-vitamin-A-and-E-supply-challenged-after-fire-at-German-site