Faserträger, Flocken und Präbiotika

Kohlenhydrate, zu denen neben Cellulose auch Stärke, Zucker und Nicht-Stärke-Polysaccharide (Pektin, Inulin) gehören, erfüllen vielfältige Funktionen in der Tierernährung. Alle Rohstoffe aus dieser komplexen Gruppe dienen aber letztlich, entweder direkt oder indirekt durch bakterielle Fermentation, als wichtige Energieträger für das Tier. In der Praxis werden diese Zuckerstoffe entsprchend ihrer Hauptfunktionen als Faserträger (inkl. Lignin), Stärke- und Energieträger oder als Ballaststoffe bzw. diätetische Faser und Päbiotika eingeteilt.

 

Eine Futteroptimierung alleine anhand des Rohfasergehaltes gilt heute in der Praxis als überholt. NDF, ADF, ADL und diätetische Faser sind wichtige Kenngrößen der Faserbewertung geworden. Wegen ihrer komplexen Faserfraktionierung finden seit längerem vermehrt Obst- und Gemüsetrester oder Zichorienwurzel Einzug in moderne Futterrezepturen für Sauen, Ferkel, Kälber, Wiederkäuer und Pferde. Der gezielte Einsatz von funktioneller Faser und Präbiotika ist dabei besonders für die Entwicklung der Darmflora von Jungtieren und nach Antibiotikatherapie interessant.

 

Faserträger, Flocken und Präbiotika:

Funktionelle Faserträger

Die Bedeutung dickdarmverfügbarer, bakteriell fermentierbarer Substanz für ein gesundes Darmsystem ist in der Zwischenzeit wissenschaftlich belegt. Neben den physikalisch-mechanischen Eigenschaften von Lignocellulose und unverdaulichen NSP ist auch die präbiotische Aktivität unentbehrlich für eine ausgewogene Darmflora und damit eine gesundheits-und leistungsgerechte Fütterung. Mit den angebotenen Faserträgern lässt sich die Rohfaserforderung erfüllen und über die bakteriellen Fermentationssäuren ein Energiebeitrag für das Tier erschließen.

Getreideflocken

In Futtermitteln ist Getreide ein entscheidender Stärkelieferant. Jungtieren, mit nicht vollständig entwickeltem Verdauungssystem, werden vornehmlich hoch verdauliche Stärkequellen angeboten. Bei Getreideflocken wird im Herstellungsprozess (Konditionierung, Flockierung) die Stärke klassisch durch Temperatur und Druck gelatiniert und aufgeschlossen. In der Folge kann Glukose aus der Stärke deutlich besser mobilisiert werden.

 

Wir bieten daneben Mais- und Gerstenflocken mit einem erhöhten Anteil von Stärke mit niedrigem glykemischen Index an. Das dafür genutzte spezielle Konditionierungsverfahren reduziert nicht die Verdaulichkeit, sondern sorgt ausschließlich für eine gleichmäßigere Zuckermobilisierung und einen konstanteren Blutzuckerspiegel mit allen nachgeschalteten tierphysiologischen Vorteilen.

  • Qualitätsware, EU-Herkunft möglich

  • Qualitätsware, EU-Herkunft oder aus Vertragsanbau in Deutschland möglich

  • Qualitätsware, EU-Herkunft oder aus Vertragsanbau in Deutschland möglich

Spezialitäten und Präbiotika

Spezielle Fasern und Zuckerverbindungen können eine Schutzfunktion für die Darmschleimhaut darstellen oder im hinteren Dünndarm und Dickdarm die Verfügbarkeit von flüchtigen Fettsäuren (Propionat, Butyrat) nachhaltig verbessern. NOACK bietet diätetische Faserkomponenten zum Einsatz in Alleinfuttermitteln oder Faser-Ergänzern sowie präbiotische, vollständig lösliche Kohlenhydrate für die Verwendung in Milchaustauschern an.

  • ß-Glukane und Mannanoligosaccharide aus reiner Bäckerhefe, EU, GVO-frei

  • Diätfuttermittel mit Pektinen und Elektrolyten zur Vorbeugung von Durchfällen

  • Intestinaler Bioregulator mit anti-diarrhöischen Eigenschaften

  • Inulin 90%, Premiumqualität, entbittert, reinweiß

  • Kombination von Polyphenolen und Präbiotikum gegen Stress, Ergänzungsfuttermittel